Letztes Heimspiel für die Fortunen

Heute trifft die erste Mannschaft der SG Griesheim/Hettstedt auf Germania Königsee. Spielertrainer Henry Buchberger hat für das letzte Heimspiel der Saison erneut nur eine “B-Elf” zur Verfügung. Das war bereits am Mittwoch gegen Unterpörlitz der Fall, als man 0:4 verlor. 12 Spieler aus seinem Kader sind heute nicht dabei, sieben davon verletzungsbedingt.

Die Fortunen steht aktuell auf Position zehn und haben in der Tabelle viel Luft nach oben. Mit dem Gewinnen tat sich der Gastgeber zuletzt schwer. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Der bisherige Ertrag des Teams in Zahlen ausgedrückt: acht Siege, drei Unentschieden und elf Niederlagen. “Damit bin ich nicht zufrieden, die Mannschaft hat viel mehr Potential”, sagt Henry Buchberger. Der Coach möchte nicht klagen, kommt aber letztlich nicht drumherum: Die Liste der Ausfälle wird bei den Ilmtalern immer länger. Der 32-Jährige muss seine Mannschaft jede Woche auf mehreren Positionen umbauen. “Dann ist es natürlich schwer, aufgrund unseres personellen Aderlasses richtig gute Leistungen abzurufen“, so der Griesheimer.
Anstoß ist heute Nachmittag um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Großliebringen.

Schreibe einen Kommentar