Nur einen Punkt in der Fremde

1:1 hieß es nach dem Spiel der TSG Bau Remschütz gegen die SG
Griesheim/Hettstedt. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war
vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften
zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Nach
30 Sekunden hatte Erik Brabec die Führung für die Fortunen auf dem Fuß, doch er
scheiterte am Schlussmann der Hausherren. Nach drei Minuten wieder eine große
Gelegenheit für die Griesheimer, die sie aber ungenutzt ließen. Vor 60
Zuschauern besorgte Christopher Kästner aus heiterem Himmel in der zehnten
Minute die Führung für die TSG. Später lenkte Dominik Darnstedt den Ball ins
eigene Tor und bescherte den Gästen den verdienten 1:1-Ausgleich (24.). Die
Mannschaft von Henry Buchberger hatte durch Jonas Hofmann und Kenny Le noch
zweite weitere hochkarätige Chancen, um in Führung zu gehen. Doch das Glück
schien den Ilmtalern an diesem Tag nicht hold. Das Remis zur Halbzeit war für
die Hausherren mehr als schmeichelhaft. Anstelle von Dominic Muric (Verletzung)
war nach Wiederbeginn Minh Dam Hai für die SG im Spiel und hatte gleich
mehrfach das 2:1 auf dem Fuß. Einmal schien der Ball sogar hinter der Linie,
doch der Pfiff blieb aus. Erik Brabec vergab schließlich die beste Gelegenheit
der Gäste, als er wenige Meter vor dem Tor das runde Leder nicht im leeren Kasten
der Remschützer unterbrachte. So blieb es stets spannend und die Gastgeber
beschränkten sich aufs Kontern, was schließlich öfters für Gefahr im
Griesheimer Strafraum sorgte.

Die TSG Bau Remschütz bleibt mit diesem Remis weiterhin auf
Platz sechs. Zuletzt war beim Heimteam der Wurm drin. In den letzten vier
Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Nach 21 absolvierten Begegnungen nimmt die SG Griesheim/Hettstedt
den achten Platz in der Tabelle ein. Mit dem Gewinnen tut sich der Gast
weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb. Am Mittwoch empfangen
die Griesheimer den SV 1880 Unterpörlitz. Anstoß ist 18.30 Uhr in
Großliebringen.

;

Schreibe einen Kommentar