Podestplatz beim qsil-Cup

Mit zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen landeten die Griesheimer C-Junioren heute Nachmittag auf dem dritten Platz. Beim qsil-Cup des TSV Langewiesen, der in Gehren ausgetragen wurde, zeigte die Mannschaft von Hendrik Stötzer und Rico Wolff zunächst eine kämpferisch gute Leistung. In den letzten drei Partien war das aber nicht mehr so und es gelang den Fortunen nur noch ein Unentschieden. Generell bekamen die vielen Zuschauer zwar weitestgehend spielerische Magerkost geboten, konnten sich aber über viele zu bejubelnde Treffer freuen. Turniersieger wurde der SV 09 Arnstadt, gefolgt von der SG Gräfenroda/Geratal.

Trefflich versprüht einen Hauch Magie

Ohne große Erwartungen fuhr die zweite Mannschaft der SG Griesheim/Hettstedt zur Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft nach Geraberg. Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes waren die Erwartungen eher gering. Zu Beginn gab es eine 0:3 Auftaktniederlage gegen Manebach. Zwar hatte man in dieser Partie durchaus Chancen, ließ sich aber zu einfach auskontern. In der zweiten Partie konnte der FSV Gräfenroda II in einem hart umkämpften Spiel mit 1:0 geschlagen werden.

Weiterlesen

Bambinis starteten sehenswert ins neue Jahr

Bei einem Hallenturnier in der Erfurter Thüringenhalle belegten unsere G-Junioren gestern Nachmittag den fünften Platz. Die Mannschaft von Andreas Leidigkeit und Benny Kraus verzeichnete dabei zwei Niederlagen, einen Sieg und drei Unentschieden. Die Kids und ihre Trainer hatten sichtlich Freude am ersten sportlichen Auftritt im neuen Jahr und Klara Rausch wurde sogar als beste Torhüterin ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch.

Hallenkreismeisterschaft – die erste Herausforderung 2020

Nach einem ereignisreichen Jahr 2019 nimmt die zweite Mannschaft der SV Griesheim/Hettstedt morgen an der Hallenkreismeisterschaft des KFA Mittelthüringen statt. Nach dem denkbar knappen Ausscheiden im Vorjahr liebäugeln die Trainer Michael Chrzan und Christoph Schalm nun mit dem Einzug in die Zwischenrunde. Dies dürfte jedoch eine durchaus große Überraschung darstellen. Wie bereits vor einem Jahr reist das Team als krasser Außenseiter nach Geraberg. Neben der SG Eintracht Kirchheim muss man sich mit der Kreisoberligamannschaft aus Großbreitenbach und den beiden eigenen Staffelkonkurrenten aus Manebach und Gräfenroda messen. Beginn des Turniers ist 13.30 Uhr.